Mrz 20 2012

Bärlauch

Category: Kräuter,ZZ02,ZZ04admin @ 11:13

 


Der Bärlauch (Allium ursinum) ist eine nach Knoblauch duftende Pflanze, die man in schattigen Laubwäldern – oder immer öfter auch im Garten von Hobbygärtnern mit Interesse an Kräutern – vorfindet.

Die Pflanze Bärlauch kann eine Wuchshöhe bis zu einem halben Meter erreichen. Die dunkelgrünen Blätter der Pflanze verbreiten den typischen lauchartigen Geruch. Wenn man diesen Geruch beachtet, besteht normalerweise auch keine Verwechslungsgefahr mit den ähnlich aussehenden Blättern der Maiglöckchen. Unabhängig von diesem, nicht immer als schön empfundenen Geruch, ist die weiße, grazile Bärlauchblüte schön anzusehen. In der freien Natur tritt der Bärlauch in Pflanzenkolonien auf, besonders dann, wenn er kalkhaltige Böden vorfindet. Die Pflanzen bedecken dann flächig den Waldboden. In Schleswig-Holstein wird der Bärlauch als potenziell gefährdete Pflanze eingestuft. Deshalb sollte man den Bärlauch selbst im Garten anpflanzen, was dem Schutz, sowie der Verbreitung, der Art dient. Von einem Abernten der Wildpflanzen ist – zumindest in Schleswig-Holstein – abzuraten.

Besonders geschätzt wird der Bärlauch als natürliches Lebensmittel. Die Wildpflanze Bärlauch kann im Frühjahr für die Zubereitung von Kräuterquark verwendet werden. Dazu werden die Blätter der Pflanze in dünne Streifen geschnitten. Der frisch geerntete Bärlauch aus dem eigenen Garten wird dann, zusammen mit einem Schuss Mich, in den Quark gerührt. Wer einmal den Bärlauch im Garten angebaut hat, braucht sich in der Regel keine Sorgen um die Vermehrung der frostkeimenden Pflanze machen. Vielmehr ist zu beobachten, dass der Bärlauch vermehrt Horste ausbildet und die Pflanzen expandieren. Als Heilpflanze werden dem Bärlauch unter anderem blutdrucksenkende und antibakterielle Wirkung nachgesagt. Desweiteren soll die auch als Waldknoblauch bezeichnete Pflanze gegen Arterienverkalkung und Völlegefühl helfen. Aber auch, wenn man keine Beschwerden hat, gegen die der Bärlauch helfen könnte, ist diese Pflanze für die Blüte im Frühjahr, sowie die Gehölzunterpflanzung, ein wertvoller Gartentip.

Schlagwörter: ,